Herzlich Willkommen beim

Heimatkreis Schneidemühl e.V.

Forum

Sie wurde von der Stadt Schneidemühl1892/1893 auf dem 75x100 m großen Grudstück Brombergerstraße 21 als Ziegelbau mit einem Oelfarbanstrich zweigeschossig errichtet. Erst im Jahre 1926 erhielt die Schule ein weiteres Stockwerk.

Sie besaß einen Luftschutzkeller, Wasser,- Strom-, Gas und Kanalisationsanschluß und eine Warmwasserheizung.

Die Baukosten betrugen 225 000 Reichsmark, der Grund und Boden nochsmals 60 000 Reichsmark, die Kosten für die Einrichtung waren darin nicht enthalten.

Die Schule hatte 25 Klassenzimmer, wovon 4 Klassen von der 3. Gemeindeschule benutzt wurden. Für die Hilfsschule gab es keine gesonderten Räume, sie wurden je nach Bedarf zugeteilt.

Gemeindeschule - Dietrich- Eckart- Schule und die Pestalozzischule- Evang. Hilfsschule

Außerdem hatte die Schule:

1 Werkraum

1 Zeichensaal

1 Physikraum

2 Lehrerzimmer

2 Rektorenzimmer

2 Büchereien

2 Lehrmittelsammlungen

 

Ferner waren vorhanden:

1 Hausmeisterwohnung in einer Größe von 160 qm bestehend aus Küche, 4 Zimmer, Badezimmer, Toilette.

2 Toilettengebäude 10x 6 m, massiver Ziegelbau mit Pappdach auf dem Hof und 1 Schulbaracke 24x7 m mit 2 Klassenzimmern.